Angelo Kelly & Family – Irish Heart

Angelo Kelly & Family

Irish Heart

´´Angelo macht mit seiner Familie da weiter,
wo sie vor Jahren mit der alten Familie groß wurden

The Kelly Family feierten erst letztes Jahr ein umjubeltes Comeback. Über 40 Jahre ist es nun her, als das familiäre Straßenmusik-Projekt begann. Angelo Kelly ist aber viel mehr als nur einer von vielen Kelly Geschwister. Wie er schon mit dem Album Irish Christmas erfolgreich bewiesen hat, steckt ein begnadigter Künstler in dem 5 fachen Vater. Angelo macht mit seiner Familie da weiter, wo sie vor Jahren mit der alten Familie groß wurden. Mit dem neuen Album Irish Heart zeigt Angelo mit seiner Familie wieder einmal das moderne Folk-musik nicht nur etwas für Pubabende sein muss.

Nach den oft gecoverte „Lord of the Dance“ überzeugen hier besonders die Stimmen von Kellys Kindern und Traditionelles wie „Will Ye Go, Lassie Go“, oder „Paddy On The Railway“ klingen so wie man sich das spontane Musizieren in den irischen Pubs vorstellt. Fast alle selbst komponierten Songs stammen von Angelo wie z. B. „Always Be There“ oder
„We´re Not Alone“. Das wunderbare Liebeslied „Like The Movies“ steuert Angelos Frau Kira bei und gemeinsam mit ihrem ältesten Sohn Gabriel hat sie die sehr persönliche Mutter-Sohn-Ballade
„Let Go“ geschrieben. Gabriel Kelly überzeugt mit „Love Side Effects“ und von Tochter Helen stammt das gefühlvolle „Fly Away“.

Fazit

Insgesamt ist es ein Album mit einer sehr sauberen Aufnahme,

das Fans der Kelly Family, aber auch Freunde des Irish-Folk begeistern dürfte.

 

1. Irish Heart

2. Lord Of The Dance

3. Let Go

4. Oró Sé Do Bheatha ‚Bhaile

5. Love Side Effects

6. Will Ye Go, Lassie Go

7. Always Be There

8. Fly Away

9. Paddy On The Railway

10. Danny Boy

11. Like The Movies

12. Fields Of Athenry

13. Teardrop

14. We’re Not Alone

15. She Moved Through The Fair

16. Do Do Do Do

www.angelokelly.de

Rise Against – Wolves

Rise Against

Wolves

“ Besonders klare Statements

Das achte Studio-Album der amerikanischen Punkrock Band Rise Against ist das erste das durch Virgin Records verlegt wurde. Wie auch schon ihre Vorgänger Alben
Appeal to Reason oder Endgame beschäftigt sich Wolves mit den für die Band üblichen politischen Themen. Ein besonderer
Focus liegt hierbei auf die Präsidentschafswahl in den USA 2016.
Nach ihrem letzten Album The Black Market verloren die 4 Jungs aus Chicago viel an ihrer Geschwindigkeit, Energie und das gewisse etwas in Tim McIlrath Stimme. Wir haken das Album als experimenteller versuch ab und sind um so mehr begeistert über die neue Scheibe. Songs wie
House on Fire oder Far from Perfect erinnern gern an den spirit von der Siren Song of the Counter Culture. Besonders klare Statements werden in Bullshit und Parts Per Million
gemacht. Wer auf Wolves die klassische Ballade sucht wie z. B. Hero of War  wird dieses mal enttäuscht Ein Album mit zahlreichen Gitarrenriffs, mit jeder Menge Wut im Bauch und immens eingängigen Texten.

Fazit :

Ein Album was textlich aber auch musikalisch
perfekt umgesetzt wurde und wieder richtig Spaß macht
zu hören.

www.riseagainst.com

 

Rise Against – Wolves ( Tracklist )

 

Tracklist :

  1. Wolves – 3:37

  2. House on Fire – 3:14

  3. The Violence – 3:48

  4. Welcome to the Breakdown – 3:03

  5. Far from Perfect – 3:32

  6. Bullshit – 4:12

  7. Politics of Love – 4:09

  8. Parts Per Million – 3:40

  9. Mourning in Amerika – 3:19

  10. How Many Walls – 3:50

  11. Miracle – 3:40

Farin Urlaub Racing Team – Danger ! LIVE

Farin Urlaub Racing Team

Danger ! LIVE

“ Eine unglaubliche Atmosphäre

Wenn die beste Band der Welt unterwegs ist brauchen die nicht mehr als Gitarre, Schlagzeug und Bass. Weiterlesen

Sportfreunde Stiller – Sturm und Stille

Sportfreunde Stiller

Sturm und Stille

„ viel Herz und Optimismus

Zwischen Zweifel und Vertrauen, Dankbarkeit und Enttäuschung, zwischen Sturm und Stille eben. Weiterlesen

Green Day – Revolution Radio

Green Day

Revolution Radio

“ die Mischung aus ACDC und Beatles

Die Kalifornischen Punkrocker sind zurück und das lauter als je zuvor.
Mit ihrem 12. Studioalbum Revolution Radio machen sie da weiter wo sie mit American idiot
aufhörten.

Weiterlesen